Oswin Veith wirbt bei Wetterauer Schulen für die Teilnahme am Energiesparmeister-Wettbewerb 2019

Auch in diesem Jahr zeichnen das Bundesumweltministerium und co2online beim deutschlandweiten Energiesparmeister-Wettbewerb für Schulen wieder das beste Klimaschutz-Projekt aus jedem Bundesland aus. „Es wäre toll, wenn ein Wetterauer Schulprojekt zu den Preisträgern gehören und den Titel Energiesparmeister Hessen 2019 in die Wetterau holen würde, so der Wetterauer Bundestagsabgeordnete Oswin Veith, der in einem Schreiben an alle Schulen in seinem Wahlkreis für die Teilnahme an diesem Schulwettbewerb geworben hat.

Veith: „Der Klimawandel, dessen Auswirkungen auch bei uns zu spüren sind, ist eine große Herausforderung für alle Generationen. Deshalb ist es gut und richtig, dass Kinder und Jugendliche im Schulunterricht für dieses Thema sensibilisiert und motiviert werden, Ideen für einen sparsamen Umgang mit Energie zu entwickeln. Der Energiesparmeister-Wettbewerb beflügelt und honoriert seit vielen Jahren das Engagement von Schulen, Lehrern und Schülern, die sich in kreativen und effektiven Klimaschutzprojekten für eine lebenswerte Zukunft einsetzen. Das unterstütze ich gerne.“

Der Energiesparmeister-Wettbewerb wird durch die vom Bundesumweltministerium beauftragte Kampagne „Mein Klimaschutz“ unterstützt und seit elf Jahren von co2online durchgeführt. Mit ihren Klimaschutzprojekten bewerben können sich einzeln oder im Team Schüler und Lehrer aller Schulformen und Altersstufen. Bewerbungsschluss ist der 4. April 2019. Eine Expertenjury wählt das beste Schulprojekt in jedem Bundesland aus. Jeder der 16 Landessieger kann sich über ein Preisgeld von mindestens 2.500 Euro und eine Projektpatenschaft sowie eine Reise zur Preisverleihung nach Berlin freuen.

Bei einem finalen Online-Voting treten die Siegerschulen dann noch einmal gegeneinander an. Die Internetnutzer entscheiden, welche der 16 Energiesparmeister-Schulen der Bundessieger wird und den Titel „Energiesparmeister Gold“ und ein zusätzliches Preisgeld gewinnt. Weiterführende Informationen über den Wettbewerb gibt es unter www.energiesparmeister.de.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

oswin.veith

Oswin Veith MdB

E-Mail senden