Berlin/Bergstraße, 17.09.2020 – Der im Bundesbildungsministerium für Forschung zuständige Parlamentarische Staatssekretär drückt dem Bündnis aus dem Wahlkreis fest die Daumen.

„Es ist schon etwas Besonderes, sich im Wettkampf gegen mehr als 1.200 Bewerber aus ganz Deutschland durchzusetzen und unter den 15 Nominierten für den Deutschen Kita-Preis 2021 zu landen. Ich freue mich sehr und gratuliere dem Bündnis aus meinem Wahlkreis zur Nominierung. Für die weitere Auswahlphase wünsche ich viel Erfolg und drücke fest die Daumen!“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Meister.

Das Projekt „Lampertheimer Forscherwerkstätten“ ist in Hessen einzigartig und kann auf einige Auszeichnungen zurückblicken. Seit 2007 arbeiten Kindertagesstätten, Grundschulen und weiterführende Schulen im naturwissenschaftlichen Bereich intensiv zusammen. Um eine altersgerechte naturwissenschaftliche Frühförderung zu erreichen, wurden in allen Schulen des Netzwerkes Forscherwerkstätten eingerichtet und in den Kindertagesstätten laden Forscherecken zum naturwissenschaftlichen Staunen und Entdecken ein.

Der mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Deutsche Kita-Preis wird im Mai 2021 in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung verliehen. Die Bekanntgabe der Finalisten erfolgt Ende Dezember. Wer die Auszeichnung erhält, entscheidet eine Expertenjury.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesbildungsministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.
Weitere Informationen unter www.deutscher-kita-preis.de.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Michael Meister MdB

Dr. Michael Meister MdB