Rund 1.000 Wetterauerinnen und Wetterauer haben im Jahr 2018 ihren CDU-Bundestagsabgeordneten Oswin Veith an seiner Wirkungsstätte in Berlin besucht.

"Ich freue mich über das ungebrochen große Interesse an meiner Arbeit", sagt Oswin Veith angesichts der rund 1.000 Besucher, die ihn im ersten Jahr nach seiner Wiederwahl im Deutschen Bundestag besucht haben und ergänzt: "Das Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern gehört zu den wichtigsten Aufgaben meines Mandats. Und wo könnte dies besser geschehen als in der "Herzkammer" unserer Demokratie, dem Deutschen Bundestag selbst."

Unter den Besuchern waren rund 750 Schülerinnen und Schüler, die auf Einladung Ihres Bundestagsabgeordneten den Deutschen Bundestag besucht haben. Im Gespräch mit den Jugendlichen möchte Veith auch anhand seines eigenen Lebensweges verdeutlichen, dass kein Bundestagsabgeordneter "vom Himmel fällt". Im Falle des gebürtigen Ober-Wöllstädters war es sein Engagement in einem Musikverein, das ihn letztlich auch zur Mitgliedschaft in der CDU und in den Deutschen Bundestag führte.

Auch in diesem Jahr war wieder eine bunte Mischung an Vereinen und Organisationen aus der Wetterau beim CDU-Bundestagsabgeordneten zu Gast: zum Beispiel der Förderverein Wölfersheimer Schulen, das Freiwilligenzentrum Bad Nauheim e.V. und die Katholische Polizeiseelsorge im Land Hessen. Der Besuch ist in der Regel mit einem Fahrtkostenzuschuss verbunden. Die Förderung ist daher auch als Dank des Wetterauer Bundestagsabgeordneten für die Arbeit im Sinne des Allgemeinwohls zu verstehen.

Interessierte Gruppen können sich im Berliner Bundestagsbüro von Oswin Veith melden. Dort unterstützt man gerne beim Besuch im Deutschen Bundestag. Unter der Telefonnummer: 030-227 73745 oder per E-Mail unter oswin.veith@bundestag.de ist das Büro in Berlin zu erreichen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

oswin.veith

Oswin Veith MdB

E-Mail senden