Der Wetterauer Bundestagsabgeordnete Oswin Veith (CDU) weist darauf hin, dass die Konrad-Adenauer-Stiftung am 25. Januar unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert erneut den bundesweiten Jugendwettbewerb „DenkT@g“ gestartet hat.

Im Rahmen dieses Internetwettbewerbs ruft die Stiftung junge Leute zwischen 16 und 22 Jahren dazu auf, sich in unterschiedlicher Form, in Texten, Recherchearbeiten, Interviews und anderen Projekten mit dem Nationalsozialismus und dem Holocaust, aber auch mit aktuellen Fragen zu Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Intoleranz und Gewalt in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen und ihre Beiträge kreativ und mediengerecht in Form von Webseiten aufzubereiten und bis zum 31. Oktober einzureichen. Anschließend sichtet eine sachkundige Jury die Beiträge, von denen die Besten im Januar 2019 im Rahmen einer Preisverleihung in Berlin prämiert werden.

Veith: „Vor zwei Jahren konnte ich bei der Preisverleihung in Berlin dem Schüler Timothy Bryan Heinle aus Ranstadt zu seinem Erfolg gratulieren. Vielleicht ist im nächsten Jahr ja wieder eine Teilnehmerin oder ein Teilnehmer aus der Wetterauer unter den Preisträgern. Auf jeden Fall würde ich mich freuen, wenn sich viele Jugendliche an diesem Wettbewerb beteiligten.“

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet den „DenkT@g“ seit 2004 alle zwei Jahre, um die Erinnerung und das Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus wachzuhalten. Der Wettbewerb startet stets anlässlich des Holocaust-Gedenktages am 27. Januar, der auf Initiative des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog im Jahr 1996 ins Leben gerufen wurde.

Weitere Informationen erhalten Interessierte im Internet unter: www.denktag.de.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

oswin.veith

Oswin Veith MdB


Mitgliedschaften und Ämter im Bundestag:

Ordentliches Mitglied:

Verteidigungsausschuss

Stellvertretendes Mitglied:

Innenausschuss

E-Mail senden