Berlin: Gute Nachrichten für die drei Ausgabestellen der „Tafel Lampertheim“ des Diakonischen Werkes Bergstraße. Der Bund fördert die nachbarschaftliche Lebensmittelversorgung mit einer Summe von 4.200 Euro. Die Fördersumme kommt aus dem Sonderprogramm des „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“

Heute informierte das zuständige Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft den Bergsträsser Bundestagsabgeordneten Dr. Michael Meister (CDU) über die Zuwendungssumme von 4.2000 Euro. Der Zuwendungsbescheid wird der Tafel in den nächsten Tagen zugestellt.

Über die Entscheidung, dass auch die Lampertheimer Tafel gefördert wird, freut sich Dr. Michael Meister besonders. Anfang September informierte Bundesministerin Julia Klöckner den Parlamentarischen Staatssekretär Michael Meister über die Fördersumme von rund 2.200 Euro für die Viernheimer Tafel.

CDU Politiker Michael Meister besucht seit Jahren die regionalen Tafeln und verschafft sich somit einen persönlichen Eindruck über die Abläufe der Ausgabestellen und Bedürfnisse der Tafeln. Am 20. Oktober steht der Besuch der Viernheimer Tafel an.

„Die Tafeln leisten im Kreis eine enorm wichtige Arbeit für Hilfebedürftige, die mehr Unterstützung als andere benötigen. Der Bund fördert bereits vier Tafeln im Kreis, das ist für den Erhalt der Tafel extrem hilfreich und wichtig. Die regionalen Ausgabestellen sind wichtige Angebote für Hilfebedürftige in besonderen Lebenslagen, deswegen freut mich die Entscheidung des Bundes sehr, so Dr. Michael Meister.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ansprechpartner

Dr. Michael Meister MdB

Dr. Michael Meister MdB