Hanauer Bundestagsabgeordnete rückt in den engsten Führungskreis der Union auf
Dr. Katja Leikert rückt in den engsten Führungskreis der CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf: In der heutigen Fraktionssitzung in Berlin wurde die Hanauer Bundestagsabgeordnete zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Damit ist die studierte Politologin, die den Wahlkreis Hanau seit 2013 als direkt gewählte Abgeordnete im Deutschen Bundestag vertritt, eine von insgesamt zehn Stellvertretern von Fraktionschef Volker Kauder. Komplettiert wird das Führungsgremium von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, der als Erster Stellvertreter fungiert. Leikert wurde zudem in die 33-köpfige CDU-Delegation für die so genannte Hauptverhandlungsrunde im Zuge der Koalitionsgespräche mit der SPD berufen und sitzt somit mit am Verhandlungstisch.

Thematischer Schwerpunkt von Katja Leikert in ihrer neuen Funktion als stellvertretende Fraktionsvorsitzende wird der Bereich Europa sein. „Es ist mir eine Ehre, den Kurs meiner Fraktion nun noch aktiver mitgestalten zu können. Das Thema Europa wird angesichts der sich stetig verändernden Kräfteverhältnisse in der Welt in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen; nicht umsonst ist das erste Kapitel des Sondierungspapiers zwischen CDU/CSU und SPD mit der Überschrift „Ein neuer Aufbruch für Europa überschrieben“, so die Christdemokratin.

Erst vor wenigen Tagen hatte sich der Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags zwischen Frankreich und Deutschland zum 55. Mal gejährt. Er gilt als Jahrhundertvertrag und Meilenstein zur Europäischen Einigung. Der Deutsche Bundestag und die französische Assemblée nationale hatten diesen besonderen Anlass in einer gemeinsamen Gedenkstunde gewürdigt. „Europa ist eine einmalige politische Gemeinschaft, die es von West bis Ost zusammenzuhalten gilt. Was Europa nicht braucht, sind kleingeistige Spalter und Populisten“, macht Leikert deutlich.

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

katja.leikert

Dr. Katja Leikert MdB

Seit 2013 bin ich Mitglied des Deutschen Bundestages. In meiner ersten Legislaturperiode war ich Mitglied des Gesundheitsausschusses und Berichterstatterin für die Themen Organspende und Telematik. Nach dem erneuten Einzug in den Deutschen Bundestag als direkt gewählte Abgeordnete im Wahlkreis 180 (Hanau) im Jahr 2017 wurde ich zur stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. In dieser Funktion bin ich federführend für die Themen Europa und Menschenrechte zuständig. Ich bin stellvertretendes Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, im Ausschuss für Menschenrechte und Humanitäre Hilfe sowie im Ausschuss für Angelegenheiten der Europäischen Union.

1975 wurde ich in der Pfalz, in Neustadt an der Weinstraße geboren. Nach Stationen im Taunus und in Rheinhessen zog meine Familie 1988 nach Hanau-Großauheim. 1994 habe ich am katholischen Franziskaner Gymnasium in Großkrotzenburg mein Abitur gemacht. Nach dem Abitur habe ich ein Jahr lang als Assistenzlehrerin an der Duke of Yorks Royal Military School in Dover, Großbritannien gearbeitet. Anschließend nahm ich in Frankfurt am Main mein Studium des Diplom-Studiengangs Politikwissenschaft mit Volkswirtschaftslehre, Statistik und Anglistik auf. Während des Studiums habe ich ein Auslandssemester in Oslo, Norwegen absolviert.

Anschließend habe ich an der Technischen Universität als Dozentin im Bereich Internationale Politik gelehrt und hauptsächlich über US-Außen- und Sicherheitspolitik geforscht. 2006 habe ich promoviert. Mit der Geburt meiner ersten Tochter, Hanna, 2007 bin ich mit meinem Mann nach Bruchköbel gezogen. Mir ist es wichtig, meine Eltern und die ganze Familie in der Nähe zu haben. In Hanau kam 2010 unsere zweite Tochter, Luise, auf die Welt.


Mitgliedschaften und Ämter im Bundestag:

Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Zuständigkeitsbereich Europapolitik, Europa-Koordination, Parlamentarische Zusammenarbeit in Europa und Menschenrechte

Stellvertretendes Mitglied:

Auswärtiger Ausschuss
Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union
Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Weitere Funktionen und Ämter:

Stellv. Mitglied in der Interparlamentarischen Union

E-Mail senden