Frankfurt, 10. Mai 2018: Die Bundestagsabgeordnete für den Frankfurter Norden, Osten und Süden, Bettina M. Wiesmann (CDU) und der Landtagsabgeordnete für Bornheim, Nordend und Ostend, Bodo Pfaff-Greiffenhagen (CDU) begrüßen den gestrigen Beschluss der CDU-Römerfraktion, die längstmögliche Variante L2 der Einhausung (von der Friedberger Landstraße bis zum Galeriebauwerk Seckbacher Landstraße) anzustreben. "Als wachsende Stadt muss Frankfurt in gute verkehrliche Infrastruktur genauso investieren wie in neue Wohngebiete und die Qualität der Umwelt. Die unumgängliche Verdichtung des Wohnens in unserer Stadt ist nur mit guter verkehrlicher Erschließung und hoher Qualität bei Lärmschutz, Durchlüftung und Grünzügen vertretbar. Eine großzügige Einhausung der künftig auf sechs Fahrspuren erweiterten A661 ermöglicht dies in exemplarischer Weise - mit einer Strahlkraft weit über die angrenzenden Stadtteile hinaus", so die Abgeordneten.

"Natürlich muss die Planung auch haushaltsmäßig vertretbar sein, wie es im CDU-Beschluss zu Recht heißt", so die Abgeordneten weiter. "Die aufgerufenen Beträge von bis über 300 Mio. EUR bedeuten einen gewaltigen Kraftakt. Von Vorhaben in anderen Regionen wissen wir aber, dass ähnliche Projekte offenbar auf der Grundlage deutlich niedrigerer Kostenberechnungen in Angriff genommen werden konnten. Diesen Hinweisen muss jetzt nachgegangen werden."

"Vielleicht der größte Gewinn der vergangenen Tage liegt darin, dass die Position Frankfurts in dieser Frage nun unmissverständlich deutlich wird. Denn nur mit einer klaren Zielvorstellung wird es möglich sein, beim Bund als Eigentümer und Bauherrn der A 661 die Interessen Frankfurts mit Nachdruck zu vertreten und für Unterstützung im Rahmen einer abgestimmten Planung zu werben. Dafür werde ich mich gemeinsam mit allen Vertretern Frankfurts in Berlin einsetzen", schließt Wiesmann. Pfaff-Greiffenhagen ergänzt: "Auch für das Land ist eine gute Entwicklung der größten hessischen Stadt von höchster Bedeutung. Wiesbaden muss deshalb Teil einer gemeinsamen Anstrengung sein. Dafür setze ich mich ein."

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Ihr Ansprechpartner

bettina.wiesmann

Bettina Wiesmann MdB


Mitgliedschaften und Ämter im Bundestag:

Ordentliches Mitglied:

Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Verteidigungsausschuss
Schriftführer

Stellvertretendes Mitglied:

Finanzausschuss

Weitere Funktionen und Ämter:

Stellv. Mitglied in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE